Duoflickflauder7




 
 

Weltcup Manchester

Nach einem kurzen Stopp zu Hause reiste ich vergangene Woche an mein letztes Rennen im Ausland für dieses Jahr - ein Weltcup in Manchester. Ich freue mich sehr, denn die Briten sind unglaublich fanatisch für Bahnrennen. Alle Billette waren bereits einen Monat vor dem Event ausverkauft. Ich merkte die Müdigkeit aber schon etwas...die letzten Wochen waren aufregend und ich war kaum zu Hause. 

Auf dem Programm stand diesmal ein Madison zusammen mit Aline Seitz. Es ist wirklich immer wieder eine grosse Herausforderung die Kontrolle während dem Rennen nicht zu verlieren. Am Start waren 17 Teams, was ein dauerhaftes wechseln der Fahrerinnen zur Folge hat. Leider ist mir nach 20 Runden ein Fehler unterlaufen und ich stürzte. Aline konnte aber sofort reagieren und fuhr im Feld weiter. Nach einem raschen Wechsel des Velos konnte ich zum Glück wieder weiterfahren. Ich kämpfte mich mit Schürfwunden ins Ziel und schlussendlich wurden wir 9. Im Vergleich zu der Europameisterschaft ist dies aber eine deutliche Steigerung. 

Nun gönne ich mir einige freie Tage zu Hause bevor es wieder auf die Bahn geht. In diesem Jahr werde ich noch in Genf und Grenchen fahren.

Bis bald 

Ps: Falls du mehr zur Disziplin Madison erfahren möchtest schau doch hier hinein: 

https://www.youtube.com/watch?v=qW3dOWItii0&list=PL7NFlV830crPzl5QysaoIIln3ns4Yblu7&index=20